112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Klinikum Main-Spessart
07.10.2019 | Marktheidenfeld / Lohr

Bildung eines fachübergreifenden Zentrums für endoskopische Diagnostik und Eingriffe zur qualitativen medizinischen Versorgung der Bevölkerung

Die bisher am Klinikum Main-Spessart Marktheidenfeld durchgeführten endoskopischen Untersuchungen werden ab dem 01.10.2019 gebündelt in einem fachübergreifenden Zentrum für endoskopische Diagnostik und Eingriffe im Klinikum Main-Spessart Lohr angeboten.

„Für die Patienten ergeben sich durch die Zusammenlegung viele Vorteile“, sind sich die verantwortlichen Chefärzte des Zentrums, PD Dr. Jörn Maroske und Dr. Walter Kestel, einig.

„Zukünftig werden so Diagnostik und Therapie von Erkrankungen im Verdauungsapparat an einem Standort gebündelt durchgeführt. So können auch komplexe Krankheitsfälle schon bei der ersten Untersuchung im Team aus Internist und Chirurg besprochen und die richtige Behandlung festgelegt werden. Das erspart dem Patienten in der Regel eine Zweit-Spiegelung des Magen-Darmtraktes. Denn auch bei der Erstuntersuchung können wir hier schon auf Spezialtechnik zurückgreifen, falls nötig“, erklärt Dr. Walter Kestel, Chefarzt der Inneren Medizin I - Gastroenterologie, weiter.

Sollten im Anschluss noch operative Eingriffe notwendig sein, können diese vom Chefarzt für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, PD Dr. Jörn Maroske, und seinem Team im gleichen Haus ohne Informationsverlust durchgeführt werden.

Wenn zusätzlich auch noch eine onkologische Therapie nötig ist, kann diese ebenfalls abteilungsübergreifend im Klinikum Lohr durchgeführt werden.

Die Nachsorge kann wohnortnah sowohl in Lohr als auch in Marktheidenfeld und individuell auf den Patienten abgestimmt, angeboten werden.

„Wir erhöhen damit die Behandlungsqualität für unsere Patienten. In unserem fachübergreifenden Zentrum hier in Lohr sind sämtliche Behandlungsmöglichkeiten gebündelt verfügbar. Sollte es zu sehr seltenen Komplikationen kommen, haben wir hier mit der radiologischen Praxis von Dr. Müller als Kooperationspartner, der Anästhesie, dem OP-Bereich und der intensivmedizinischen Versorgung an 365 Tagen rund um die Uhr alle Mittel, um entsprechend zu reagieren“, zeigt auch Dr. Matthias Schneider, Ärztlicher Direktor, weitere Vorteile auf.

Die Bündelung der Leistungen an einem Standort baut das qualitativ hochwertige medizinische Angebot des Klinikums Main-Spessart somit weiter aus und sorgt gleichzeitig für die Sicherstellung der gewohnten wohnortnahen Behandlung der Patienten im Landkreis.

Zurück

Zurück zum Anfang