112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Klinikum Main-Spessart
25.07.2018 | Marktheidenfeld

Gleich zwei Projekte konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse K2017 der Berufsfachschule für Krankenpflege des Klinikums Main-Spessart am Mittwoch abschließen. Auf dem Gelände des Klinikums Main-Spessart Marktheidenfeld errichteten sie in den letzten Wochen einen Barfußweg und gestalteten eine bestehende Kräuterpyramide neu. Die beiden Installationen sind frei zugänglich für die Patienten des Klinikums, die Bewohner des Kreisseniorenzentrums und die allgemeine Bevölkerung.

Offiziell übergeben wurden die beiden Projekte nach der Fertigstellung vor Ort an Pflegedirektorin Gabriele Frings und den Geschäftsleiter des Standortes Marktheidenfeld Michael Pfab. Bis zur Übergabe arbeiteten die Schüler aktiv vor Ort mit. Die Felder des Barfußwegs wurden mit den verschiedenen Materialien wie Sand oder Kies gefüllt. Die Kräuter wurden eingepflanzt und mit den entsprechenden Hinweisschildern versehen.

„Das Engagement der Schüler bei diesem Projekt ist toll und das Endergebnis ist super. Zu Beginn des Jahres haben wir unsere Idee mit der Klasse besprochen und die Schüler waren sofort begeistert und motiviert das Projekt gemeinsam umzusetzen“, freut sich Stefanie Engelhardt, Klassenleitung der Klasse K2017. Von den Projekten ist auch Pfab begeistert: „So soll es sein – Theorie und Praxis werden miteinander verknüpft“.

Gemeinsam mit Theresa Vogt, der zweiten Klassenleitung, betreute Engelhardt die Schüler bei der Umsetzung des Wegs und der Pyramide. Unterstützt wurden sie zudem von Rainer Dreikorn, Schulleiter der Krankenpflegeschule, der den Anstoß zum neu errichteten Barfußweg gab.

Viele Arbeitsschritte waren notwendig um den Barfußweg auf dem Klinikgelände zu errichten. Über den Aushub des Weges, der Montage des Handlaufs bis zum Pflastern und Befüllen, übernahmen alles die Schüler - mit Unterstützung durch externe Helfer.

Ziel eines solchen Barfußwegs ist es durch die unterschiedlichen Materialien in den verschiedenen Feldern des Wegs die Sensibilität der Füße zu testen, die Sinneseindrücke zu spüren und dadurch Entspannung zu erfahren. Getestet wurde der Barfußweg nach der Übergabe von Gabriele Frings, Michael Pfab und Rainer Dreikorn, die sich sichtlich begeistert zeigten. „Das habt ihr wirklich toll gemacht. Ihr könnt stolz auf euch sein“, lobt Frings.

Die Kräuterpyramide, die bereits 2012 von Schülern der Krankenpflegeschule errichtet wurde, wurde nun im Rahmen des Projekts „Die Geheimnisse der Phytotherapie“ umgestaltet und zu neuem Leben erweckt. Die Schülerinnen und Schüler im ersten Jahr ihrer Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung beschäftigten sich während des Projekts intensiv mit Heilkräutern und deren besonderer Wirkung. Als Endergebnis fand die Zusammenstellung nun ihren Platz in Form von Hinweisschildern in der Kräuterpyramide. Von Baldrian über Ringelblume bis zur Zitronenmelisse können Besucher nun Wissenswertes zu insgesamt 20 verschiedenen Kräutern erfahren.

Bei der Übergabe stellten die Schüler ihr Wissen unter Beweis und präsentierten die verschiedenen Heilkräuter. Neben der Wirkung und Anwendung thematisierten sie zudem auch Nebenwirkungen und Kontraindikationen. „Allein die Dosis macht, dass ein Ding kein Gift ist“, ergänzte Engelhardt die Ausführungen der Schüler und zitierte damit den berühmten Mediziner Paracelsus.

 „Ich möchte mich im Namen des Hauses ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Beide Projekte sind toll geworden und eine Bereicherung für das Klinikgelände hier in Marktheidenfeld“, freut sich Pfab. „Mein Dank gilt zudem allen Beteiligten, die uns unentgeltich bei den beiden Projekten unterstützt haben.  Ganz besonders bei Marius Schüler, Stefan Engelhardt, Johannes Götz, Metallbau Friedrich Kraft und der Baufirma Brand Rieneck“, ergänzt Engelhardt.

Barfußweg und Kräuterpyramide sind nicht die ersten Projekte auf dem Marktheidenfelder Gelände. Bereits 2015 errichteten Schüler des Berufsfachschule für Krankenpflege im Rahmen eines Schulprojekts einen Atemerlebnispfad. Dieser steht, nach Vorbild des Marktheidenfelder Pfads, nun auch in Münnerstadt.

Zurück

Zurück zum Anfang