112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Innere Medizin II

Die Kardiologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin und beschäftigt sich mit den Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems. So werden insbesondere Durchblutungsstörungen des Herzens wie Herzinfarkt und koronare Herzkrankheit, alle Formen der Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen und Herzklappenfehler diagnostiziert und behandelt.

Die Abteilung Innere Medizin II gibt es seit Juli 2016 am Klinikum Main-Spessart in Lohr. Das Herzkatheterlabor ist das neue Herzstück der Abteilung und ist am 07.03.2017 in Betrieb gegangen. Hier können alle Herzkathetereingriffe mit Darstellung der Herzkranzgefäße und interventionelle Eingriffe zur Erweiterung verengter Adern mit Stentimplantation vorgenommen werden. Zudem besteht eine 24-Stunden-Herzkatheterbereitschaft an 365 Tagen zur Behandlung des akuten Herzinfarktes, so dass Patienten im Notfall jetzt schnell und sicher vor Ort behandelt werden können.

Zudem steht eine Chest-Pain-Unit mit 4 Überwachungsbetten für Patienten mit akutem Brustschmerz bereit.

Einen weiteren Schwerpunkt der Abteilung bildet die Spezielle Internistische Intensivmedizin. Darüber hinaus werden in Zusammenarbeit mit der Inneren Medizin I – Gastroenterologie sämtliche allgemeininternistischen Krankheiten einschließlich der Erkrankungen der Lunge, der Niere, der Gefäße sowie Infektionskrankheiten behandelt.

Die Innere Medizin II - Kardiologie bietet für alle Patienten eine medizinische Versorgung auf höchstem Niveau. Ärzte, Pflegekräfte und medizintechnische Assistenten verfügen alle über eine mehrjährige Erfahrung. Es werden alle üblichen invasiven und nichtinvasiven Methoden der Kardiologie angeboten. Die Abteilung verfügt über modernste Geräte in der kardiologischen Funktionsdiagnostik, die zusammen mit der großen Erfahrung unserer Fachärzte eine optimale Diagnostik gewährleisten.

 

Leistungsspektrum

Behandelt werden:
  • Erkrankungen der Herzkranzgefäße, des Herzmuskels und der Herzklappen
  • Implantation von Herzschrittmachersystemen
  • Herzschwäche (akute und chronische Herzinsuffizienz)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Gefäßerkrankungen der herznahen und peripheren Arterien und Venen (in Zusammenarbeit mit der gefäßchirurgischen Abteilung)
  • Synkopen (kurzzeitige Bewusstlosigkeit)
  • arterielle Hypertonie (Bluthochdruck)
  • akutes Koronarsyndrom (Herzinfarkt)
  • Lungen- und Atemwegserkrankungen

 

Funktionen der Kardiologie:
  • EKG
  • Langzeit-EKG
  • Belastungs-EKG
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Duplexsonographie der Halsgefäße
  • Darstellung der Nierenarterien
  • Lungenfunktionstestung inkl. Bodyplethysmographie
  • Echokardiographie
  • Dreidimensionale Darstellung der Herzstrukturen im Ultraschall (Live-3D-Echokardiographie)
  • Transösophageale Echokardiographie
  • Internistische Intensivmedizin
  • Dynamische und pharmakologische Stressechokardiographie
  • Perikardpunktion
  • Cardio-CT (in Zusammenarbeit mit der Radiologischen Praxis Dr. Müller)
  • Medikamentöse antiarrhythmische Einstellung und elektrische Kardioversionen
  • Implantation und Abfrage/Programmierung von Herzschrittmachern
  • Implantation und Abfrage/Programmierung von implantierbaren Defibrillatoren (ICD) inkl. kardialer Resynchronisations-Therapie (CRT)
  • Synkopenabklärung inkl. Implantation von Event-Recordern
  • Ballonangioplastie inkl. Stentimplantation
  • Diagnostische Links- und Rechtsherzkatheter inkl. Koronarangiographie, PTCA, Stent inkl. 24-h-Bereitschaft an 365 Tagen

 

Herzkatheterlabor

Sämtliche gängigen Herzkatheterverfahren inkl. Ballondilatation, Stentimplantation und Druckdrahtmessung (FFR) werden angeboten. Auch komplexe Interventionen wie die Rekanalisation chronisch verschlossener Koronararterien (CTO) oder die Versorgung von Engstellen in Gefäßverzweigungen (Bifurkationsstenosen) werden durchgeführt. Bei Herzklappenerkrankungen, Lungenhochdruck oder schwerer Herzinsuffizienz kann zudem eine Evaluation mittels Rechtsherzkatheter erfolgen.

Chest-Pain-Unit

Eine neu eingerichtete Chest-Pain-Unit garantiert Herzinfarktpatienten in Kooperation mit dem Rettungsdienst und den niedergelassenen Ärzten in unserer Region eine schnellstmögliche Therapie rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr. Hierzu wurde eine telemedizinische Übertragung des EKG und weiterer Patientendaten aus dem Rettungswagen (Cardio Angel) mit verbesserten Abläufen der Rettungskette etabliert. So kann die oft lebensrettende Herzkatheteruntersuchung ohne Zeitverzögerung sofort durchgeführt werden.

 

Sprechzeiten

Privatsprechstunde
Termin: nach Vereinbarung

Informationsmaterial

Zurück zum Anfang