112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09353 / 798 - 0

Klinikum Standort Karlstadt

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Intensivstation

Unsere Fachabteilung Innere Medizin ist verantwortlich für die interdisziplinäre Intensivstation. Diese übernimmt für die Patienten aller drei Krankenhäuser des Klinikums Main-Spessart die intensivmedizinische Versorgung. Schwerkranke Patienten, z.B. mit einem Schlaganfall, Herzinfarkt, einer schweren Lungenentzündung oder einer Sepsis („Blutvergiftung“), Lungenembolie, schweren Vergiftungen oder akuten Blutungen des Magen-Darm-Traktes werden rund um die Uhr von einem erfahrenen Ärzte- und Pflegeteam versorgt. Wir verfügen über insgesamt 8 Betten. 5 Plätze können mit einem Beatmungsgerät ausgerüstet werden. Wir verfügen über einen Eingriffsraum, in dem Patienten erstversorgt werden können, ebenso können hier aber auch einfache Eingriffe wie die Anlage eines zentralen Venenkatheters oder eine Kardioversion durchgeführt werden. In Zusammenarbeit mit den Kollegen des KfH können wir kontinuierliche und diskontinuierliche Nierenersatzverfahren vorhalten.

Durch eine enge Zusammenarbeit im Herzinfarktnetz Mainfranken werden Herzinfarktpatienten innerhalb kürzester Zeit zur kardiologischen invasiven Behandlung an kardiologische Zentren in Würzburg verlegt und nach erfolgtem Herzkatheter bei uns heimatnah weiterbetreut. Nach Inbetriebnahme des neuen Herzkatheterlabors werden in Kürze alle Herzinfarkte rund um die Uhr schnell und sicher durch ein Team erfahrener Kardiologen vor Ort im Krankenhaus Lohr behandelt werden können.

Ebenso besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Akutgeriatrie an unserem Standort in Marktheidenfeld, um somit wichtige Rehabilitationsmaßnahmen nahtlos anzuschließen.

 

Leistungsspektrum:

  • 24-Stunden Monitoring
  • invasive und nicht-invasive Beatmung
  • erweitertes hämodynamisches Monitoring
  • kontinuierliche Nierenersatztherapie (CVVHDF)
  • diskontinuierliche Dialyseverfahren (in Zusammenarbeit mit dem KfH)
  • Notfallendoskopie
  • Notfallsonografien einschließlich der transösophagealen Echokardiografie

 

Kontakt

Sie erreichen uns bevorzugt ab 10:00 Uhr.
Telefon: 09352 / 505 - 7771

Besuchszeiten

15:00 Uhr bis 16:00 Uhr
17:30 Uhr bis 18:30 Uhr
weitere Termine nach vorheriger Absprache möglich

Zurück zum Anfang