112

Rettungsdienst

112

Feuerwehr

110

Polizei

   
   

116 117

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

089 19240

Giftnotrufzentrale

0800 1 11 01 11
0800 1 11 02 22

Telefonseelsorge

   
   

09352 / 505 - 0

Klinikum Standort Lohr

09391 / 502 - 0

Klinikum Standort Marktheidenfeld

 

 

 

Die Notaufnahme des Klinikums Main-Spessart befindet sich am Standort Lohr.

 

Schließen

Language:

kompetent. menschlich. nah.

Notfallnummern

Logopädie

Logopädie bedeutet im Rahmen der geriatrischen Rehabilitation vor allem Sprach- bzw. Schlucktherapie. Kommt es zu Kommunikations- oder Schluckstörungen, z.B. nach einem Schlaganfall oder bei neurologischen Erkrankungen wie Morbus Parkinson oder kognitiven Defiziten, führt unser logopädisches Team Diagnostik, Therapie und Beratung, bei Bedarf auch Angehörigenberatung durch.

Eine ambulante Fortführung der Therapie durch uns ist bei ärztlicher Verordnung möglich.


Wir arbeiten nach folgenden Konzepten:

Funktionale Dysphagie-Therapie (FDT), Fazio-orale Trakt-Therapie (F.O.T.T.), Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF), Modalitäten-Aktivierung in der Aphasie-Therapie (MODAK), Erweiterte Mediationstechnik für Sprechapraxie (EMS) u.a.m.

Ziel ist es, das Sprechen so zu verbessern, dass die Verständigung im bisherigen sozialen Umfeld so gut wie möglich gelingt.

Bei einer Schluckstörung soll eine geeignete Kostform gefunden werden, um Komplikationen (wie eine Lungenentzündung durch wiederholtes Verschlucken) zu vermeiden. Die beeinträchtigte Schluckfunktion soll durch Training verbessert oder durch geeignete Strategien kompensiert werden.

Denn Sprechen wie auch Essen und Trinken spielen eine wichtige Rolle im alltäglichen Leben, nicht zuletzt in unserem sozialen Miteinander, und tragen zu unserer Lebensqualität bei.

Ansprechpartner

Andrea Waschko, Logopädin

Andrea Waschko
Logopädin

09391-502-2472

vCard herunterladen

Zurück zum Anfang